Automobilsportclub Bindlach e.V. im ADAC - Rallye Oberland
  Home
  Rallyesprint
  Aktive Mitglieder
  => Sachsen Rallye
  => Taunus Rallye
  => Rallye Oberland
  => Saarland Rallye
  Vorstandschaft
  Veranstaltungen
  Ergebnislisten
  Clubabende
  Bilder
  Links
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
"

Zufriedenstellender Saisonauftakt für neues AWK-Racing-Team: 

Bareuther/Schöpf bei ADAC Bayern Rallye Oberland auf Platz vier

(gpp) – Sie waren mit durchaus gemischten Gefühlen nach Südbayern gereist, schließlich galt es jetzt! Das neu zusammengestellte Autowelt-König-(AWK)-Racing Team Thomas Bareuther und Thomas Schöpf (Marktredwitz/Kulmbach) musste sich mit seinem neuen Auto, einem 135 PS-starken Suzuki Swift Sport, in gleich zwei Meisterschaften beweisen. Die beiden Youngsters, 18 und 17 Jahre alt, hatten sich, dank zahlreicher weiterer Sponsoren (Autovermietung Hertz, Druckerei Schmidt & Buchta) in die Deutsche Rallye-Meisterschaft und in den Suzuki-Rally-Cup eingeschrieben, und nun stand mit der traditionsreichen ADAC Bayern Rallye Oberland der Saisonauftakt, und damit die Nagelprobe an.

Und die beiden Thomas´e rechtfertigten das in sie gesetzte Vertrauen! Beide brachten den AWK-Suzuki nach eineinhalb „nicht einfachen!“ Rallyetagen mit 13 „überaus anspruchsvollen Wertungsprüfungen“ nicht nur heil, sondern auch in Wertung ins Ziel, und brauchen sich vor allem mit ihrer Platzierung nicht verstecken. Denn unter den zehn Teilnehmern im Suzuki-Rallye-Cup belegten die beiden Rang vier und in ihrer Division vier der Deutschen Rallye-Meisterschaft wurden sie unter 15 Startern Fünfte.

Am Freitagabend standen neben dem Zuschauer-Rundkurs unter Flutlicht in Altenstadt vor allem die beiden Durchgänge auf dem Hohenpeißenberger Hausberg, dem „Monte Rigi“, auf dem Programm und im Gegensatz zu manchen ihrer Konkurrenten erstürmten Bareuther/Schöpf diese Traditions-WP fehlerfrei. Im ersten Durchgang noch mit den so genannten Intermediate-Reifen (für gemischte nass-trockene Bedingungen; Anm. d. Red.) unterwegs, sattelten die beiden für den zweiten Durchgang auf Winterreifen um – und verbesserten sich daraufhin um genau elf Sekunden. Den Auftakt des Samstages bildete der berühmt-berüchtigte Asphalt-Rundkurs „Wildsteig“ (in gut 1000 m Meereshöhe gelegen, damit die höchstgelegene WP Deutschlands) und in den schattigen Waldpassagen noch gut mit Eis und Schnee bedeckt. Und auch hier leisteten sich die beiden vom ADAC Nordbayern Junior-Team keinerlei Fehler. Diesmal von Anfang an mit Winterreifen besohlt, zogen sie unbeirrt ihre Bahn und konnten sich im zweiten Durchgang sogar erneut um knappe zehn Sekunden verbessern (hier war nur der finnische Suzuki-Pilot Hytönen schneller als die ebenfalls Schnee- und Eis-erfahrenen Fichtelgebirgler).

Am Nachmittag standen neben zwei weiteren Durchgängen des Zuschauer-Rundkurses „Altenstadt“ noch zwei andere Prüfungen an, wo an mehreren Stellen aufgestautes Schmelzwasser die Fahrer mit Aquaplaning überraschte. Doch auch hiervon zeigten sich die beiden AWK-Piloten, die in der Zwischenwertung des Suzuki-Rallye-Cups sogar schon auf Rang drei geführt wurden, unbeeindruckt. Beim letzten Service, der wie immer souverän vom Marktredwitzer Rudi Macht organisiert war, wurde schließlich die Devise ausgegeben, die Rallye über die letzten WP´s ohne Risiko zu Ende zu fahren, was Thomas Bareuther und Thomas Schöpf perfekt umsetzten, „auch wenn wir damit das Podium letztlich verschenkt haben!“

„Für die Auftakt-Veranstaltung in der Deutschen Rallyemeisterschaft ist dieses Ergebnis sehr zufriedenstellend!“ war bei der Siegerehrung nicht nur die Erleichterung im gesamten Team groß, die erste Rallye „auch in technischer Hinsicht problemlos gemeistert“ zu haben, sondern auch die einhellige Freude über den eingefahrenen Erfolg.

Die nächste Veranstaltung für das AWK-Racing-Team Bareuther/Schöpf ist die ADAC Wikinger-Rallye am ersten April-Wochenende in Schleswig, im hohen Norden Deutschlands; dort gilt es dann, die in Südbayern gezeigte Leistung zu bestätigen.

 

Gerd Plietsch

 

Heute waren schon 2 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"